Liederkranz Meimsheim

Bericht

Bericht

 

Zur Jahreshauptversammlung, die, am Dienstag den 23.02.2010, im Haus Liederkranz stattfand, waren viele Mitglieder beider Chöre, der Vorsitzende des ZSB, Vertreter der Stadt und anderer örtlicher Vereine sowie Freunde und Gönner des Vereins erschienen, um sich über das aktive Vereinsleben zu informieren.

 

Nach dem Begrüßungslied hieß die 1. Vorsitzende Monika Paschka alle Anwesenden willkommen und eröffnete die Tagesordnung.

 

Ehrend gedachte man der Verstorbenen.

 

In ihrem Bericht hob Frau Paschka hervor, dass die beiden Chöre sehr aktiv waren. In diesem Jahr wurden eine Vielzahl von Auftritten und Terminen bewältigt, dies jedoch wegen der unterschiedlichen Chorliteratur meistens nicht gemeinsam wie z.B. das Bundeschorfest in Heilbronn.

 

Schriftführerin Irmgard Herrmann berichtete über sämtliche Aktivitäten beider Chöre 2009.

 

34 Singstunden, 6 Ausschusssitzungen, 5 Geburtstags-ständchen, 2 Goldene Hochzeiten und diverse andere Auftritte waren absolviert worden.

Kassiererin Ute Bissinger gab eine kurze Zusammenfassung über die finanzielle Lage des Vereins, der aus 101 Mitgliedern besteht (davon sind 95 Personen beitragspflichtig und 6 Personen Ehrenmitglieder). Sie bedankte sich bei allen Funktionären für die gute Zusammenarbeit.
Monika Holzwarth und Ernst Baum, als Kassenprüfer, bestätigten die pünktliche und korrekte Kassenführung. 
 

 

Die Entlastung aller Funktionäre wurde von Frau Scheyhing beantragt und von der Versammlung einstimmig erteilt.

 

Chorleiter Lothar Lemcke, der zum Jahresende den Stammchor abgeben musste, wünschte für die Zukunft und für das geplante Benefizkonzert zugunsten der Kirche viel Erfolg. Herr Kress, der für den Stammchor gewonnen werden konnte, betonte, dass der Chor bzw. er als Dirigent fast keine Zeit der gegenseitigen Eingewöhnung hätten, da die intensiven Vorbereitungen auf das Konzert direkt vor der Tür ständen.      

 

Frau Wilma Wein stellte, nach 35 jähriger Tätigkeit als Ausschussmitglied ihr Amt zur Verfügung. Als Dank für ihren unermüdlichen Einsatz, hauptsächlich auch im praktischen Vereinsleben, wurde Ihr die Ehrenmitgliedschaft mit Urkunde und einem Blumengruß verliehen. Karl Pfeiffer stellte sich zur Wahl und wurde einstimmig gewählt.

 

Herr Rapaport erhielt vom ZSB für 30-jährige aktive Singtätigkeit, sowie vom Verein als langjähriges Ausschussmitglied und Notenwart die Ehrennadel mit Urkunde überreicht. Frau Rapaport, Herr Engelhardt und Herr Welsch konnten für 30 Jahre, Frau Bühler und Frau Federmann für 40 Jahre die Vereinsurkunde entgegennehmen.     

 

Unter Punkt Verschiedenes haben sich 7 Sängerinnen und 5 Sänger, für treuen Singstundenbesuch den gefüllten Vereinsrömer zum Anstoßen verdient.

 

Vorstand Monika Paschka bedankte sich bei allen Funktionären für die gute Zusammenarbeit und die Bereitschaft, ihre Freizeit und Tatkraft zum Wohle des Vereins einzusetzen. Nach dem Schlusslied vom Stammchor, konnte, nach einem harmonischen Verlauf, die offizielle Versammlung zufriedenstellend beendet werden.